Herzlich Willkommen auf der Webseite der Netzgesellschaft Forst (Lausitz).
Seite drucken
Moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme
An dieser Stelle möchten wir Sie über die zukünftige Ausstattung von Messstellen mit modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen gemäß § 37 Abs. 1 Messstellenbetriebsgesetz informieren.

Mit dem am 02.09.2016 in Kraft getretenen Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende wurden mit dem Gesetz über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen (Messstellenbetriebsgesetz - MsbG) die Rahmenbedingungen für die Einführung intelligenter Messtechnik festgelegt.

Die Netzgesellschaft Forst (Lausitz) mbH & Co. KG ist als grundzuständiger Messstellenbetreiber, soweit nicht ein Dritter diesen nach §§ 5 oder 6 MsbG durchführt, gemäß Messstellenbetriebsgesetz verpflichtet, Messstellen mit modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen auszustatten.

Die Netzgesellschaft Forst (Lausitz) wird gemäß § 29 in Verbindung mit §§ 30, 31 MsbG folgende Messstellen mit intelligenten Messsystemen ausstatten:

  • bei Letztverbrauchern mit einem Jahresstromverbrauch über 6.000 Kilowattstunden,
  • bei Letztverbrauchern, mit denen eine Vereinbarung nach § 14a EnWG besteht sowie
  • bei Anlagenbetreibern mit einer installierten Leistung über 7 Kilowatt.

Soweit nach dem MsbG nicht die Ausstattung einer Messstelle mit intelligenten Messsystemen vorgesehen ist, ist die Netzgesellschaft Forst (Lausitz) als grundzuständiger Messstellenbetreiber nach dem MsbG verpflichtet, alle vorhandenen herkömmlichen Stromzähler an ortsfesten Zählpunkten bei Letztverbrauchern und Anlagenbetreibern mindestens mit modernen Messeinrichtungen auszustatten.

Die Ausstattung hat bis zum Jahr 2032 zu erfolgen, bei Neubauten und Gebäuden, die einer größeren Renovierung unterzogen werden, bis zur Fertigstellung des Gebäudes (vgl. § 29 MsbG).

Im Netzgebiet der Netzgesellschaft Forst (Lausitz) beginnt die Ausstattung mit modernen Messeinrichtungen (ca. 12.300 Stck.) voraussichtlich ab Februar/März 2018, mit intelligenten Messsystemen (ca. 1.000 Stck.) ab dem Jahr 2019.

Die von der Ausstattung betroffenen Anschlussnutzer, Anschlussnehmer bzw. gegebenenfalls der Anlagenbetreiber werden von der Netzgesellschaft Forst (Lausitz) nach  § 37 Abs. 2 MsbG frühzeitig schriftlich informiert.

Die Entgelte für den Messstellenbetrieb mit modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen können dem Preisblatt „Entgelte für den Messstellenbetrieb mit modernen Messeinrichtungen (mME) und intelligenten Messsystemen (iMS) gemäß Messstellenbetriebsgesetz (MsbG)“ entnommen werden. Das Preisblatt kann rechts im Downloadbereich oder hier heruntergeladen werden.

Darüber hinaus wird die Netzgesellschaft Forst (Lausitz) auch Zusatzleistungen nach § 35 Abs. 2 MsbG anbieten. Die Zusatzleistungen und deren Entgelte sind ebenfalls in dem o. g. Preisblatt veröffentlicht.

Ansprechpartner

NBB Team Mess- und Zählerwesen

Servicezeiten

Mo - Fr: 8:00 bis 15:00 Uhr

Telefon:030 81876-1390
Telefax:030 81876-1309

E-Mail senden